Banner mobile

„Schlechte Gefühle in 7 Minuten loswerden“

Erlerne diese Methode, um Deine Grübelfalle zu durchbrechen und Dein Gedankenkarussell zu stoppen!

Wie oft passiert es uns, dass wir in ein „schlechtes Gefühl“ reinrutschen… dass uns etwas nervt, frustriert, ärgert, traurig macht oder auf irgendeine andere Art und Weise belastet und Energie kostet.

Wie sehr würden wir uns in dem Moment wünschen, aus diesem „Zustand“ möglichst schnell wieder herauszukommen – ein Werkzeug an der Hand zu haben, dass dann auch wirklich funktioniert?

In den begleitenden Videos ERKLÄRE ich sie noch genauer und Du hast diverse BEISPIELE, wie wir unterschiedlichen Gefühle und Situationen auflösen können.

Ich wünsche wertvolle Erkenntnisse beim Anschauen, Anhören und damit arbeiten!!!

WICHTIGER HINWEIS!!!!! Diese Anleitung ersetzt keine persönliche psychologische Arbeit! 

Vielmehr ist sie als „Werkzeug“ gedacht, damit Du im Alltag etwas an der Hand hast, womit Du Dich selber aus dem „negativen Gedanken-Karussell“ befreien kannst. 

Mit dieser Technik kannst Du gezielt ansetzen, wenn belastende Gefühle oder Gedanken auftauchen und direkt selber und in dem Moment gegensteuern.

Wenn diese Gefühle jedoch zu stark sind, Dich überwältigen, oder Du sie nicht selber in den Griff bekommst, hole Dir bitte unbedingt professionelle Hilfe!!!

Haftungsausschluss noch einmal ganz konkret: Indem Du diese Anleitung nutzt, erklärst Du Dich damit einverstanden, eigenverantwortlich zu handeln. Wenn Du Dir unsicher bist, ob Du eigenständig mit ihr und den begleitenden Videos zurecht kommst, lass es lieber sein und hole Dir Unterstützung!

Detaillierte Anleitung für eine „Klopfsession“ – mit Klopfsequenzen, Punkten & „Brücke“ zum Schluss

  1. Problemformulierung
  2. Intensitätsbestimmung (1-10)
  3. Handkantenpunkt klopfen und gleichzeitig Problem benennen
  4. Klopfdurchgänge (mit Klopfpunkten): 
    1. Problem benennen 
    2. Auch wenn…. 
    3. Akzeptanz
    4. Loslassen
  5. Intensitätsbestimmung (nochmal Klopfen?)
  6. Brücke 

Hier kannst Du Dir die AUSFÜHRLICHE Anleitung herunterladen!

Hier kannst Du Dir die KURZE Anleitung herunterladen!

Klopfen bei körperlichen Anzeichen

  • Ich habe einen verspannten Nacken.
  • Ich verspüre eine Enge in der Brust…
  • Mein Rücken tut weh – als wenn ich eine unsichtbare Last trage.
  • Ich habe eine Leere im Bauch.
  • Ich bemerke ein eingeschränktes Sichtfeld.

Ich habe Angst davor, allein zu bleiben

  • Wann und wo finde ich den richtigen Partner, der wirklich passt?
  • Ich habe nicht das Gefühl oder die Befürchtung allein zu SEIN, sondern allein zu BLEIBEN 
  • Bei allen anderen klappt es, nur bei mir nicht.
  • Ich habe Zweifel, jemals einen Partner zu finden. 
  • Ist es normal, dass man so lange auf der Suche ist?
  • Ich will bei der Suche nicht mehr lange nur „herumreden“, sondern glücklich das Ziel erreichen!
  • Manchmal frage ich mich, ob ich zu viel verlange.
  • Ich habe Angst davor, dass ich im KennLernprozess etwas entdecke, was mir dann doch nicht gefällt.
  • Ich habe Angst davor, das wieder zu verlieren, was ich jetzt habe. Es fühlt sich unvorstellbar an, so einen Glücksgriff noch einmal zu machen.
  • Ich komme in so eine hoffnungslose Stimmung, in der man dann nicht mehr recht fähig ist, naheliegende gute Schritte zu machen, die in eine konstruktive Richtung führen.
  • Ich möchte eine eigene Familie haben und nicht mit meinen Eltern alt werden.

Unsicherheit, Zweifel, Enttäuschung, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Frustration…

Ich habe Angst davor, etwas falsch zu machen

  • Ich lerne viele Männer kennen, entweder will er nicht oder ich will nicht. Warum klappt es nicht?
  • Warum warnt mich mein Buch? Übersehe ich etwas?
  • Es belastet mich, dass ich so viel Zeit und Energie in die Partnersuche stecke, jedes Mal ohne Erfolg. Was mache ich falsch?
  • Wie kann ich in der Situation das unkonstruktiv negative Gefühl loswerden und dafür klarer sehen?
  • Warum meldet er sich nicht mehr?
  • Ich wünschte es würde einen leuchtenden Knopf „vergeben“ geben, um nicht irgendwo zwischenzufunken.
  • Ich sehe den lieblosen Umgang meiner Eltern miteinander. Ich will es anders machen.
  • Ist es überhaupt noch möglich, im fortgeschrittenen Alter unvorteilhafte Verhaltensweisen zu erkennen und abzustellen?
  • Liegt es an mir oder an den Frauen / Männern?

Unsicherheit, Zweifel, Versagen, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Einsamkeit…

Ich habe Angst vor Ablehnung & Enttäuschung

  • Wie schaffe ich es bis zum ersten Treffen und dann auch darüber hinaus?
  • Ich habe Angst davor, dass der andere mich nicht mag, nicht mit mir zusammen sein möchte, sich nicht wieder bei mir meldet.
  • Ich habe Angst, dass es es dann doch nicht mehr ernst mit mir meint und mich seinen Kindern doch nicht vorstellt.
  • „Aus uns wird doch eh nichts und wenn doch, dann dauert es nicht lange.“ Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.
  • Ich mache mir viele Gedanken über das, was ich schreibe und wie ich auf andere wirke.
  • Ich bekomme nur Absagen oder gar keine Antworten.
  • Ich habe Angst nicht gut genug zu sein, traue mich nicht authentisch zu sein wie ich bin.
  • Ich verspüre ein aufkommendes Muster der Perfektion… bin ich wirklich gut genug für ihn?
  • Ich Zweifel daran, dass er mich wirklich kennenlernen will. 
  • Ich habe ganz am Anfang Angst vor Ghosting.
  • Ich habe Zweifel, ob es wirklich zur Verbindlichkeit kommt.
  • Ich traue mich nicht, Männer anzusprechen, die mich interessieren könnten.

Unsicherheit, Zweifel, Versagen, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Starre, Machtlos, gelähmt, Frust, Schmerz, Verletzung, Trauer, Einsamkeit…

Ich fühle mich allein…

  • Ich habe das Gefühl, dass ich mit meinem Problem ganz allein bin.
  • Ich vermisse Zärtlichkeit in meinem Leben, sich mit jemandem austauschen, Spass und Freude zu teilen.
  • Wenn ich beim Daten im Internet Männer erlebe, die hochgradig daneben sind, fühle mich mich allein und verloren. Gibt es noch gute Männer da draussen?
  • Von meinen Freunden, meiner Familie und meinem Umfeld fühle ich mich nicht gesehen und verstanden.
  • Ich fühle mich seit Jahren mit wenig Kontakt zur restlichen Familie allein.
  • Ich habe Zeitdruck, weil meine Kinder keinen Vater haben und immer älter werden.
  • Ich verspüre Verunsicherung, weil eine Bekannte kein Verständnis für ein langsames Kennenlernen hat.
  • Ich fühle mich als Versagerin, wenn ich mitbekomme, wie Frauen die in meinem Alter oder jünger sind, sich eine Familie aufgebaut haben und es alles rundum gut und beglückend erscheint.

Angst, Unsicherheit, Zweifel, Enttäuschung, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Starre, Machtlos, Frust, Schmerz, Verletzung, Trauer, Einsamkeit…

Ich habe Angst davor, dass Bedürfnisse zu kurz kommen & Grenzen überschritten werden

  • Gleich zu Beginn habe ich Angst davor in eine Abhängigkeit zu rutschen, auch wenn ich noch nicht weiss, ob es passt.
  • Ich habe Angst davor bedrängt zu werden und nicht gut für mich und meine Bedürfnisse sorgen zu können. 
  • Noch lange Zeit nach der Trennung konnte ich meine Grenzen nicht effektiv schützen.
  • Ich habe Angst davor, mich im Kennenlernprozess zu verlieren und mich aufzugeben.
  • Die Erfahrungen von totaler Abgrenzung & Ausbeutung in der letzten Beziehung stecken noch tief in mir. Ich habe Angst davor, dass sich das noch einmal wiederholen könnte…
  • Auch jetzt fühle ich mich noch überlastet und gestresst. Ich muss noch einen Balance finden.
  • Ich habe Angst vor Dominanz, Machtkämpfen, dem ausgenutzt und unterdrückt werden.
  • Für mich ist ein Mann eher eine Belastung oder potentielle Gefahr.
  • Ich habe Angst vor körperlicher und seelischer Gewalt.

Unsicherheit, Zweifel, Schüchternheit, Enttäuschung, Versagen, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Starre, Machtlos, gelähmt, Frust…

Ich habe Angst davor, dass ich meinen Ex noch nicht richtig losgelassen habe

  • Bin ich wirklich offen und frei für eine Partnerschaft?
  • Ich bin mir nicht sicher, ob ich überhaupt bereit bin, einem Partner genug Raum in meinem Leben einzuräumen.
  • Innerlich fühle ich mich immer noch verletzt und betrogen.
  • Warum denke ich immer wieder an tolle Männer, die mich nicht wollen?
  • Warum hat es nicht geklappt? Wer hatte Schuld?

Angst, Unsicherheit, Zweifel, Versagen, Hilflosigkeit, machtlos, Frust, verletzt, Trauer, Einsamkeit, unfrei…

BONUS: Notfallplan für unerwartete Schocksituationen

  • Besonders schlimm ist es, wenn PLÖTZLICH etwas passiert und ein „Knopf“ gedrückt wird. 
  • Nach einer Nachricht von meinem Ex fühlte ich mich wie mit dem Rücken an der Wand und total unter Stress. Ich weiss dann nicht, was ich machen soll.
  • Ich bin sofort wieder in die Opferrolle gefallen.
  • Immer wenn ich Kontakt mich meiner Ex habe, stresst es mich.

Angst, Unsicherheit, Zweifel, Enttäuschung, Versagen, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Starre, Machtlos, gelähmt, Frust, Schmerz, Trauer, Einsamkeit…

BONUS: Einschlaf-Hilfe, wenn Gedanken & Gefühle keine Ruhe geben

  • Meine Gedanken hören nicht auf zu kreisen.
  • Ich verspüre eine innere Unruhe und komme nicht in den Schlaf.
  • Ich schlafe schlecht und bin nicht ausgeruht.
  • Am meisten treten die Gefühle vor dem schlafen gehen auf…

BONUS: Aufzeichnung der Konferenz – „Schlechte“ Gefühle in 7 Minuten loswerden!

Hier ist die Aufzeichnung der Online Live Konferenz von Freitag, dem 9.4.2021. Eine tolle Zusammenfassung vom ganzen Prozess, inkl. Anleitung und Koplfbeispielen!

  • Erlerne eine einfache Technik, die Du überall schnell anwenden kannst – funktioniert auch kurz auf der Toilette bei der Arbeit (-;
  • Keine psychologischen Kenntnisse erforderlich, einfach nur einer klaren Anleitung folgen und „machen“
  • Belastende Gefühle verringern sich innerhalb kürzester Zeit!