Sichere Dir jetzt:
Online Workshop "Die 7 Schritte zum passenden Partner" mit 3 Monaten Gruppencoaching
statt 1950.00 € für 577.00 €

Die Partnersuche im Internet

Die Online Partnersuche hat viele Fallstricke. Es gibt unzählige Plattformen mit „Shopping Katalog“, Charakter und Fake Profilen, die Dich bei der Partnersuche kein Stück weiter bringen.

Beim Online Dating gelten ganz spezielle Regeln. Wenn Du sie nicht befolgst, geht es nach hinten los und Du bist unnötig genervt und frustriert.

Die Online Partnersuche ist großartig, um mit Menschen in Kontakt zu kommen, die Dir im normalen Alltag nicht über den Weg laufen würden. Voraussetzung ist jedoch, dass Du es richtig machst, ohne die klassischen Fehler zu begehen.

Nachteile
Einer der wichtigsten Punkte ist dabei der Vertrauensfaktor. Bei der Partnersuche im Internet treffen wir uns mit Menschen, von denen wir nichts wissen, deren Umfeld wir nicht kennen, die uns komplett fremd sind. Offline ist das wesentlich leichter. Gemeinsamer Freundeskreis, gleiches Umfeld, gemeinsame Hobbies, regelmäßige Treffen jeglicher Art, Geburtstagsfeiern, Firmenveranstaltungen, Jubiläen, Ehemaligentreffen oder auch Hochzeiten – all das verbindet. Alles, was mit einem gemeinsamen Nenner und gemeinsamen Aktivitäten verbunden ist, erhöht das Vertrauen. Das Verkuppeln fällt ebenfalls in diesen Bereich. Wenn Vertrauen im Spiel ist, fällt es den meisten leichter, sich zu öffnen, als wenn wir uns mit jemandem treffen, den wir über das Internet kennengelernt haben.

Was bedeutet das für die Partnersuche im Internet? Bei der Online Suche ist es erst einmal essentiell, auf die eigene Sicherheit zu achten. Wenn du durch ein Profil oder während der ersten Kontaktpunkte das Gefühl hast, dass etwas grundlegend merkwürdig ist, sei bitte vorsichtig und prüfe sehr genau. Lege den Fokus auf Handlungen, die Vertrauen fördern und schaue sehr genau, in wie fern Worte und Taten übereinstimmen. Mehr dazu später.

Darüber hinaus solltet ihr euch bei grundsätzlichem Interesse möglichst schnell persönlich treffen. Dadurch geht die Anonymität verloren und wir haben die Möglichkeit, andere Menschen Schritt für Schritt kennenzulernen und Vertrauen aufzubauen.

Vorteile
Abgesehen vom Vertrauen, hat die Partnersuche im Internet entscheidende Vorteile, die die Suche sehr viel leichter machen.

Menschen, die Partnerschaft wollen

Besonders in kostenpflichtigen Portalen hast Du im Internet einen Pool von Menschen, von denen Du annehmen kannst, dass sie ernsthaft auf Partnersuche sind und Partnerschaft wirklich wollen. Es gibt zwar immer mal den einen oder die andere, die sich einfach aus Spaß ein Profil anlegt, um „ihren Marktwert zu testen“, das sind jedoch die wenigsten. Die meisten sind ernsthaft auf der Suche.

Offline suchst Du als erstes den Finger ab, ob Du einen Ring findest, musst irgendwie herausfinden, ob jemand gerade zu haben ist und dann noch im Gespräch in Erfahrung bringen, ob jemand gerade Interesse an einer neuen Partnerschaft hat. Dieser Prozess fällt vielen sehr schwer. Im Internet kannst Du ihn Dir komplett ersparen. Wenn jemand ein Profil hat, möchte er oder sie gefunden werden und es kann erst einmal davon ausgegangen werden, dass der- oder diejenige grundsätzlich offen für das Thema Partnerschaft ist.

Diesen Punkt gilt es dennoch bei den ersten Treffen sehr genau zu überprüfen, ebenso, ob vorherige Partnerschaften abgeschossen sind und derjenige wirklich frei ist…

Der richtige Modus

Im Alltag sind wir meistens nicht offen dafür, neue Menschen kennenzulernen. Überlege Dir einmal, wie oft Du tatsächlich mit neuen Menschen ins Gespräch kommst, oder was Du (vielleicht unbewusst) tust, um Kontakt aktiv zu vermeiden? Wie oft hast Du Dein Handy in der Hand, versteckst Dich hinter einem Buch, rennst gestresst von einem Termin zum anderen oder bist mit jemandem ins Gespräch vertieft? In solchen Momenten bist Du nicht offen dafür, neue Menschen kennenzulernen. Bei der Partnersuche im Internet ist es jedoch klar, in welchem Modus Du bist. Wenn Du Dir Profile anschaust oder Dich mit jemandem triffst, geht es um das Thema Partnersuche und das macht es deutlich leichter.

Personen mit dem richtigen Geschlecht kennenlernen

Es ist ein wirklich interessantes Phänomen – Suchende Frauen sagen, dass es keine Singlemänner gibt und suchende Männer sagen, dass es keine Singlefrauen gibt. Irgendetwas passt hier nicht zusammen, denn es gibt sie!!!

Im Alltag verbringen wir meist Zeit mit Menschen, die uns ähnlich sind. Alleinstehende Frauen kennen alleinstehende Frauen und alleinstehende Männer kennen alleinstehende Männer. Bei der Offline Partnersuche ist das eine Herausforderung, da die beiden Gruppen meistens wenige Berührungspunkte haben. Im Internet ist das jedoch anders und wir haben die Möglichkeit, suchende Personen kennenzulernen, die das richtige Geschlecht haben. Das macht es wesentlich leichter! 😉

Zeitlicher Aufwand

Der zeitliche Aufwand ist bei der Partnersuche ein extrem wichtiger Faktor. Die meisten Menschen sind sehr vielbeschäftigt und haben sowieso wenig Zeit neben Beruf, Freundeskreis, Familie oder weiteren Aktivitäten. Auch wenn viele einen Partner lieber offline kennenlernen würden, fehlt den meisten die Zeit dazu, neue Aktivitäten auszuprobieren und neue Menschen kennenzulernen. Das Internet ist dafür eine wunderbare Alternative.

Rahmenbedingungen sind leichter zu überprüfen

Durch Profile ist es sehr viel leichter, an Hand des Profils oder während der ersten Treffen, gleich zu Beginn die Rahmenbedingungen zu überprüfen und dadurch eigenen Wünschen und Bedürfnissen treu zu bleiben. Der Aktionsradius ist zum Beispiel einer der Faktoren. Wenn Du den Aktionsradius für Dich bereits festgelegt hast (wenn nicht, würde ich Dich dringend dazu einladen!), kannst Du ihn durch die Partnersuche im Internet wunderbar steuern und Dich nur mit Personen treffen, die innerhalb dieses Radius wohnen.

Offline, zum Beispiel im Urlaub oder bei Fortbildungen in anderen Städten, haben wir hingegen die Gefahr, dass wir uns in jemanden verlieben, der 300 km von uns entfernt wohnt und dann haben wir ein Problem… Singlereisen mit Alleinstehenden aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, sind somit als Gelegenheit zum Kennenlernen absolut ungeeignet, da ist das Internet die deutlich bessere Wahl.

Lass uns jetzt schauen, was genau Du bei der Partnersuche im Internet beachten solltest.

Effektivität bei der Partnersuche im Internet

Kostenfrei oder kostenpflichtig?

Bei der Partnersuche im Internet bin ich grundsätzlich für seriöse und kostenpflichtige Anbieter. Wer lediglich auf einen schnellen Flirt aus ist oder sich einfach nur unverbindlich „den Markt“ anschauen möchte, ist weniger bereit dazu, monatlich dafür zu zahlen. Wer hingegen auf der Suche nach einer festen Partnerschaft ist, tut das eher.

Welche Plattform?

Es gibt diverse Anbieter. Die meisten stehen in der Kritik und viele haben Fake Profile. Lass Dich davon nicht irritieren, denk statt dessen an die Möglichkeiten, die sich ergeben!

Wichtig ist, dass Du eine Plattform wählst, bei der BEIDE zahlen und die viele potentielle Partner in Deiner Nähe hat. Parship und Elitepartner sind grundsätzlich eine gute Wahl.
Bei den meisten Anbietern kannst Du Dich erst einmal kostenfrei registrieren und schauen, wer in Deiner Nähe auftaucht. Tue das bitte. Danach kannst Du entscheiden, welche Plattform Dich am meisten anspricht.

Mein Tipp, wähle eine Laufzeit, die nicht mehr als 6 Monate beträgt. Die meisten Kontakte wirst Du zu Beginn Deiner Laufzeit knüpfen. Deshalb ist es empfehlenswert, Anbieter zu wechseln, bis Du jemanden gefunden hast! 

Tolle Möglichkeiten!

Das Internet bietet Dir die Möglichkeit, dass Du Menschen kennenlernen kannst, die Dir im normalen Laben nicht über den Weg laufen würden. Habe in dem Prozess bitte Deine Rahmenbedingungen und Deine Partnerliste im Kopf. Wenn Aspekte auf Grund des Profils offensichtlich nicht zueinander passen, sortiere bitte rigoros aus. Wenn Du ein Eigenheim und einen festen Job hast und ein Profil von jemandem liest, der 300 km von Dir entfernt wohnt und ebenso schreibt, dass er oder sie sich räumlich nicht verändern möchte, kommt er oder sie nicht in Frage. Kläre dafür bitte sehr genau, wie Deine Rahmenbedingungen aussehen, damit Du nicht aus Versehen die falschen Profile aussortierst!

Für mich persönlich war bei der Partnersuche zum Beispiel ein Mann, der bereits Kinder hat, vom Kopf her ein Ausschlusskriterium. Ich wollte selber noch Kinder, hatte schlechte Erfahrungen mit fremden Kindern in der Partnerschaft gemacht und gelangte daraufhin zur Annahme, dass es beim nächsten Mal genauso unangenehm sein würde. Deshalb habe ich alle Männer, die Kinder im Profil angegeben haben, aussortiert.

André, mein Mann, hat nun jedoch 2 Kinder mit in die Partnerschaft gebracht. Darüber hinaus sogar zwei pubertierende im Alter von 11 und 13, die bei ihm wohnten… Im ersten Moment dachte ich, ok, das war`s. Beim genaueren Hinschauen wurde mir jedoch bewusst, dass es nicht darum geht, dass jemand keine Kinder hat, sondern, dass ich mit jemandem zusammen bin, der einen für mich vernünftigen Umgang mit den Kindern hat. Das hat wunderbar funktioniert. Darüber hinaus war klar, dass weitere Kinder für ihn ebenso ein Thema sind wie für mich, also wurde es ein ja.

Das hat mir gezeigt, dass einige Rahmenbedingungen mit Vorsicht zu genießen sind. Tritt gern mit uns in Kontakt, wenn Du Dir diesbezüglich nicht sicher bist und Dir Unterstützung bei Deiner Ausrichtung wünschst!

Wenn Du nun auf Profile triffst die Dich ansprechen, nutze die Chance und werde aktiv!

Werde selber aktiv!

Ergreife bitte auch als Frau selber die Initiative und schreibe Personen an, bei denen die Rahmenbedingungen passen und deren Profil Du interessant findest. Vermeide dabei Floskeln wie „Ich finde Dein Profil interessant, wollen wir Kontakt aufnehmen?“ und beziehe Dich direkt auf konkrete Inhalte im Profil. „Hallo! Das mit dem Surfen auf der Nordsee finde ich spannend. Ich bin immer mal auf Amrum. Hättest Du Lust, mit mir in Kontakt zu treten?“

Gleichzeitig ist die Geduld bei der Partnersuche im Internet ein extrem wichtiger Faktor. Sei bitte nicht enttäuscht, wenn jemand Dir nicht antwortet oder sich erst Wochen später bei Dir meldet. Du überlegst Dir, warum er nicht antwortet und stellst Dir vielleicht die Frage, ob er Dich auf Deinem Foto vielleicht unattraktiv findet. Er hingegen steckt bis zum Hals in beruflichen Umstrukturierungen und hat den Kopf gerade nicht frei.

Da die Mitgliedschaften teilweise 12 Monate laufen, wird das zwischendurch der Fall sein. Darüber hinaus kann es sein, dass jemand schon einen Partner gefunden hat, nicht mehr auf der Suche ist, das Profil jedoch noch geschaltet ist. Sei deshalb bitte nicht enttäuscht, wenn Du keine Antwort erhältst und schreibe stattdessen einfach dem oder der nächsten.

So schnell wie möglich treffen

Die wichtigste Regel bei der Partnersuche im Internet ist diese: Bei beidseitigem Interesse so schnell wie möglich treffen! Diesen Punkt kann ich nicht genug betonen und das hat mehrere Gründe.

Zum einen ist der erste Eindruck entscheidend und den kann man nicht über das Internet bekommen, dafür muss man sich einfach treffen. Ob wir jemanden sympathisch finden oder nicht, entscheidet sich bei einer Begegnung innerhalb von Sekunden: die Stimme – der Gesichtsausdruck – die Hände – die Körperhaltung. All das gefällt uns oder es gefällt uns nicht. Deshalb: so schnell wie möglich treffen!

Wenn man dieses Kennenlernen, aus welchen Gründen auch immer, unnötig herauszögert, kann es sein, dass man viel zu hohe und unrealistische Erwartungen hat und im Nachgang enttäuscht wird. Papier ist geduldig und ein Bildschirm ist das noch viel mehr. Im Endeffekt ist es egal, ob jemand wunderschön schreiben kann, letztendlich geht es um das alltägliche Zusammensein. Die Gefahr ist an der Stelle viel zu groß, dass sich jemand auf Grund von E-Mails verliebt und dann beim persönlichen Kennenlernen die große Überraschung kommt. Wenn es nach langem Hin- und Herschreiben überhaupt noch zu einem Treffen kommt… Umso länger der Schriftwechsel, desto unwahrscheinlicher, dass es zu einem Treffen kommt und in Richtung Partnerschaft geht. Wer ernsthaft einen Partner finden möchte, wird sich möglichst schnell treffen wollen. Wer hingegen einfach nur jemanden zum Schreiben sucht und unbewusst vielleicht Angst vor einer Partnerschaft oder vor zu viel Nähe hat, wird ein Treffen hinauszögern. Damit ist Dir jedoch nicht geholfen.

Also, möglichst schnell treffen! Ein Treffen kann sowohl die Frau, als auch der Mann vorschlagen.

Vor dem ersten Treffen telefonieren?

Vor einem ersten Treffen kann man gern KURZ miteinander telefonieren, um einen weiteren Eindruck zu bekommen und um Details für das Treffen zu besprechen. Ziel des Telefonates sollte es lediglich sein, für sich zu klären, ob ein Treffen ok ist. Es geht nicht darum herauszufinden, ob der- oder diejenige zu einem passt. Dafür sind die Treffen notwendig. Wenn Du beim Telefonat jedoch das Gefühl hast, dass sich etwas grundlegend komisch anfühlt, kannst Du von einem Treffen Abstand nehmen oder es so steuern, dass es nicht länger als maximal eine Stunde geht.

Telefonate sollten jedoch kein persönliches Treffen ersetzen und hier gilt das Gleiche wie beim Schreiben. Bitte möglichst schnell treffen, damit Du für Dich Klarheit hast und im persönlichen Kennenlernen schaust, ob er oder sie grundsätzlich in Frage kommt. Lange, angenehme Telefonate sind Zeitverschwendung, wenn Du nach 3 Monaten beim Kennenlernen erst merkst, dass Du ihn oder sie überhaupt nicht küssen mögen würdest, weil Dich irgendetwas stört. Deshalb auch hier, möglichst schnell treffen!

Das Telefonat vor dem Treffen muss jedoch nicht sein, es geht genauso gut ohne, wenn ihr Euch schriftlich auf Ort und Zeit geeinigt habt.

Sicherheitshinweise

Auf die eigene Sicherheit zu achten, ist bei der Partnersuche extrem wichtig, da Du Dich mit Personen triffst, zu denen Du noch keine Vertrauensbasis aufgebaut hast. Treffen sollten unbedingt im öffentlichen Raum stattfinden und keiner sollte in ein fremdes Auto steigen. Bevor Du Dich triffst, kannst Du auch einem Freund oder einer Freundin Bescheid sagen, damit jemand weiß, wo Du bist und wie lange. Du kannst Dir auch überlegen, ob Du Deinen echten oder einen anderen Namen angeben möchtest. Beides ist ok. Einige besorgen sich für den Prozess der Partnersuche auch eine weitere E-Mail Adresse und eine andere Telefonnummer. Jeder sollte so handeln, wie es sich stimmig anfühlt. Schau was Du brauchst, damit Du Dich sicher fühlst!

Sei auf Überraschungen vorbereitet!

Es kann sein, dass Du Zuschriften von merkwürdigen Personen erhältst und auf kuriose Profile stößt. Indem Du das weißt, kannst Du Dir gleich zu Beginn die Erlaubnis geben, Nachrichten und Profile weg zu klicken, die nichts für Dich sind. Dann kann es auch sein, dass es bei Treffen zu merkwürdigen Situationen kommt, von denen habe ich schon eine Menge gehört ;-). Denen kannst Du am besten vorbeugen, indem Du die oben genannten Hinweise ernst nimmst. Stell Dich aber dennoch darauf ein, dass die Partnersuche einige unerwartete Überraschungen für Dich bereithalten wird, sowohl positiv, als auch negativ. Indem Du das tust, kannst Du Dir viel Frust ersparen und Leichtigkeit in den Prozess mit hineinbringen.

Aussagekräftiges Profil als Schlüssel zum Erfolg

Ein aussagekräftiges Profil ist der Schlüssel zum Erfolg!

Ein aussagekräftiges Profil ist bei der Partnersuche im Internet das A und O. Im Folgenden findest Du dafür diverse Anregungen und Tipps. Gern unterstützen wir Dich bei der Formulierung Deines Profils oder schauen, in wie weit es die Personen anspricht, die Du ansprechen möchtest. Melde Dich gern bei uns!

Vollständigkeit

Fülle bitte alle Felder Deines Profils aus und lade Fotos hoch. Dein Profil ist Deine Visitenkarte, Dein Aushängeschild. Mit Deinem Profil steuerst Du, wie Du von außen wahrgenommen wirst und ob Du Zuschriften erhältst. Es komplett auszufüllen zeigt, dass Du es ernst meinst. Nimm Dir deshalb unbedingt die Zeit dazu, es vernünftig auszufüllen. 

Bitte einen Freund oder eine Freundin um Feedback oder tritt mit uns in Kontakt, damit Du professionelle und neutrale Unterstützung bekommst. Dein Profil sorgt beim Gegenüber für den ersten Eindruck von Dir. Du hast die Möglichkeit zu zeigen, was Dich auszeichnet, was Dir wichtig ist, was man mit Dir erleben kann, wen Du suchst. Nutze diese Chance!

Du wirst diverse Profile finden, die nur zum Teil ausgefüllt sind. Was löst das in Dir aus? Lädt es Dich dazu ein, mit dieser Person in Kontakt zu treten? Eher nicht. Mache es deshalb anders.

Fotos

Fotos sind wie die Kleidung eines Profils. Ohne Fotos ist es nackt, mit Fotos ist es komplett. Sie entscheiden, ob jemand Dein Profil anschaut oder nicht. Wenn Du keine Fotos hochlädst, wirst Du weniger Zuschriften erhalten, das ist Fakt. Unterschätze sie deshalb bitte nicht!

Lade deshalb unbedingt mindestens ein Foto hoch, besser noch 3-5 oder mehr. Beim Foto geht es nicht darum, dass Du Dich wie ein Model darstellst oder gar verstellst. Vielmehr sollte es Dich so zeigen, wie Du wirklich bist. BITTE KEINE NACKTFOTOS!!! Die haben in Profilen nichts zu suchen.

Da wir mehrere Facetten an uns haben, sind mehrere Fotos aussagekräftiger als nur eins. Es sollte eine Mischung aus Profil allein, Ganzkörperbild und Du in unterschiedlichen Situationen sein. Entscheide selber, welche Aspekte in Deinem Leben wichtig sind und welche Du mit den Fotos zeigen möchtest. Wenn Du Dich gern im Anzug bewegst, zeige ein Foto im Anzug. Leger sollte jedoch ebenso dabei sein. Wenn es Deine Leidenschaft ist zu Reisen, oder zu Reiten, zeige das. Wenn Du gern musizierst, zeige ein Foto mit Dir und Gitarre.

Die Schlüssel bei Fotos sind Vielfalt und Natürlichkeit. Geh dafür Deine eigenen Fotos durch oder frage andere Menschen, die vielleicht Fotos von Dir gemacht haben. Wenn Du magst, kannst Du ebenso zu einem Fotografen gehen, um ein professionelles Foto mit gutem Licht zu haben, das wirkt in der Regel anders, ist jedoch kein Muss. Viel wichtiger ist es, dass Du auf den Fotos natürlich wirkst.

Hinweise speziell für Männer und Frauen

Männer und Frauen bewerten Fotos unterschiedlich. Wenn eine Frau das Foto eines Mannes nicht 100% ansprechend findet, sich das Profil jedoch interessant liest, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie den Kontakt dennoch in Erwägung ziehen wird. Wenn ein Mann das Foto einer Frau nicht ansprechend findet, kann es sein, dass er das Profil durchwinkt, unabhängig davon, was drinsteht. Männer und Frauen ticken an dieser Stelle anders… Was machen wir jetzt mit dieser Information?

Auch wenn Fotos im Profil extrem wichtig sind, sollten wir sie nicht überbewerten. Wahrscheinlich wirst Du Dich bei der Auswahl Deiner eigenen Fotos recht schwer tun und Dich fragen, ob sie gut genug sind und Dich so zeigen, wie Du wirklich bist. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Du nicht 100% zufrieden mit ihnen sein wirst. Das ist ok, sie müssen nicht perfekt sein. Gehe bitte davon aus, dass es den anderen genauso geht wie Dir! Viele werden wenige Fotos von sich haben, die für ein Profil geeignet sind. Entweder sind sie zu alt, zu schlecht was die Qualität angeht, zu viele andere Menschen sind mit drauf, sie sind nicht für die Öffentlichkeit geeignet oder… Es kann auch sein, dass das Profil erstellt wurde und die Fotos noch auf der To Do Liste stehen.

Es gibt diverse Gründe dafür, warum die Fotos in einem anderen Profil nicht überzeugend und vielfältig sind. (Bei Dir natürlich nicht 😉 )

Winke ein Profil bitte nicht durch, nur weil die Fotos Dich nicht vom Hocker hauen! Diese Aussage gilt besonders für die Männer. Dahinter steckt noch ein weiterer Grund. Fotos zeigen nur Momentaufnahmen, im realen Leben wirken die meisten Personen komplett anders als auf Fotos. Wenn die Fotos Dich nicht 100% überzeugen, das Profil sich jedoch spannend anhört, ziehe den Kontakt dennoch in Erwägung. Es ist gut möglich, dass Du beim persönlichen Kontakt positiv überrascht wirst. Wenn nicht, hattest Du zumindest ein Date und konntest dadurch eine weitere Erfahrung machen und das ist gut. Schließlich ist nichts ist schlimmer, als auf Partnersuche zu sein und keine Dates zu haben…

Fazit, bewerte Fotos in anderen Profilen nicht über. Sorge jedoch dafür, dass Deine vielfältig sind und dass Du (besonders als Frau) die Chance, auf Grund von schlechten Fotos durchgewunken zu werden, möglichst gering hältst.

Ehrlichkeit

Dein Profil sollte unbedingt wahrheitsgetreu sein. Sei zum Beispiel ehrlich, was Dein Alter angeht. Wenn Du ein falsches Alter angibst, wird Dein Gegenüber es früher oder später herausfinden und dann wird es schwierig. Er oder sie fragt sich, wo Du eventuell noch unehrlich warst?

Wenn Du Dir Kinder wünschst, gehört das ins Profil. Ebenso gehört es ins Profil, wenn Du auf keinen Fall Kinder möchtest. Sei an diesen Stellen Dir selber und anderen gegenüber bitte ehrlich, das macht es im Nachgang deutlich leichter.

Ebenso wichtig ist es, dass Du realistisch bist. Wenn Du einen Beruf hast, der Dir lediglich 3 Wochen Urlaub im Jahr ermöglicht, wäre es unrealistisch im Profil den Schwerpunkt auf Urlaube zu legen. Hier bietet es sich vielmehr an zu verdeutlichen, was jemand mit Dir am Abend oder am Wochenende machen kann.

Die einzigen Bereiche, in denen Umschreibungen erlaubt und sogar notwendig sind, betreffen jene Punkte, die Dich als Person identifizieren, oder über das Internet auffindbar machen. Als ich als Singleberaterin vor einigen Jahren ein Profil im Internet hatte, habe ich beim Beruf nicht reingeschrieben, dass ich Singleberaterin bin. Hätte jemand gegoogelt, hätte er mich sofort mit Website, Foto und Adresse gefunden und das sollte auf gar keinen Fall möglich sein. Hier geht es ein Stück weit um Sicherheit und vorerst um Anonymität. Ich habe mich „Beraterin für Persönlichkeitsentwicklung“ oder so etwas in der Art genannt. Beim Kennenlernen habe ich das dann aufgeklärt und das war völlig okay.

In diesen Fällen ist es in Ordnung, Details ein wenig zu umschreiben oder zu verschleiern, das jedoch nur aus dem Grund, nicht über das Internet gefunden oder sofort erkannt zu werden.

Konkrete Inhalte

Ein Profil sollte so aussagekräftig wie möglich formuliert sein. Mit dem Profil hast Du die Möglichkeit, gezielt die Personen auf Dich aufmerksam zu machen, die Du erreichen möchtest und andere wiederum überhaupt nicht anzusprechen. Es dient bei der Partnersuche als effektiver Filter und Angel. Sei deshalb dabei bitte so konkret wie möglich! Details, Details, Details…. Zeige, was Dir wichtig ist und was Du magst!

Unkonkret:

    • Ich liebe es in der Natur zu sein.
    • Ich mag Spaziergänge.
    • Ich mag meinen Garten und Hund.
    • Ich höre gern Musik.
    • Ich esse gern leckeres Essen.

Konkreter:

    • Ich liebe es in Norwegen zu wandern.
    • Ich mag Spaziergänge am Wasser oder im Wald.
    • Mein Gemüsegarten ist mir wichtig und der Hund ist gern mit dabei.
    • Ich höre gern Klassik und Rockmusik, oder eine Kombination aus beiden.
    • Ich esse gern reichhaltiges und gleichzeitig gesundes Essen.

Am konkretesten:

    • Ich liebe Ganztageswandertouren durch die norwegischen Fjorde mit Fotostopps, um zum Beispiel den Blick auf den Lysefjord einzufangen. Getrocknete Datteln und frische Croissants dürfen auf der Tour nicht fehlen! Wer hätte Lust mitzukommen?
    • Ich liebe Spaziergänge an der Alster oder am Bodensee. Danach darf es gern ein heißer Cappuccino, am besten mit hausgemachtem Apfelkuchen und Schlagsahne sein.
    • Am Wochenende liebe ich es Zeit in meinem Gemüsegarten zu verbringen und Karotten, Petersilie und Zuckererbsen beim Wachsen zu unterstützen. Mein Hund Benno freut sich in diesen Momenten über die frische Luft, zwischendurch dürfen Bälle geworfen werden. Am Ende des Tages folgt meistens ein 1,5 stündiger Spaziergang durch den nahegelegenen Wald.
    • Einen Tag den ich nie vergessen werde, war das Open Air Konzert von David Garrett mit seiner Interpretation auf der Geige von Michael Jacksons „Smooth Criminal“. Kennst Du ihn? Die Kombination von Rock und Klassik ist genial, mit Tänzern und Feuerwerk im Hintergrund war es Gänsehautfeeling pur!
    • Ich esse gern gutes Essen, bis ich wirklich satt bin. Kalorien zählen mag ich nicht. Eine Mischung aus Gemüse, Salat, Hülsenfrüchten und ab und zu Fleisch mag ich besonders. Eines meiner Lieblingsgerichte ist zum Beispiel Süßkartoffel-Karotten-Kokossuppe mit Ingwer, geräuchertem Tofu mit Mangold-Bohnengemüse und Mangochutney, und zum Nachtisch selbstgemachtes Tiramisu ohne Alkohol. Magst Du das auch? Schokolade muss nicht sein, Lakritz dafür umso mehr (-;

Merkst Du den Unterschied? Bestimmt. Umso konkreter Du bist, desto mehr kannst Du über Dich und Deine Vorlieben preisgeben, desto interessanter liest sich Dein Profil und es strahlt Begeisterung und Interesse am Leben aus. Egal ob jemand der es liest David Garrett kennt oder mag, das Profil wird lebendig und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, dass jemand der es liest, nachfragen kann. „Sag mal, Du hast in Deinem Profil geschrieben, dass Du die Musik von David Garrett magst. Das finde ich ja spannend! Ist nicht ganz so meine Fall, Open Air Konzerte finde ich jedoch spitze, mein letztes war ein Konzert der Wise Guys. Kennst Du die?“

Dein Profil soll nicht jeden oder jede ansprechen. Es soll vielmehr diejenigen ansprechen, die ähnlich ticken wie Du. Indem Du in Deinem Profil möglichst konkret bist, kannst Du es wunderbar als Filter und Angel nutzen. Darüber hinaus machst Du neugierig auf mehr, und erleichterst es dem Leser, mit Dir ins Gespräch zu kommen. Sei kreativ!

Wir unterstützen Dich gern.

Keine Anforderungen – bleibe bei Dir!

Hier noch ein stilistischer Hinweis, bleibe mit den Formulierungen bitte bei Dir und stell keine Anforderungen oder Erwartungen an andere. Sätze wie „Du solltest…“ oder „Es wäre schön, wenn Du…“ haben im Profil NICHTS zu suchen.

Im Profil geht es einzig und allein um Dich und um Deine Vision von Partnerschaft. Formuliere Sätze so, dass deutlich wird, was Dir wichtig ist. „Ich mag…“ „Ich liebe…“ „Besonders wichtig ist mir, dass…“ Gern kannst Du am Ende eine Einladung aussprechen. „Wer hätte Lust mitzukommen?“ „Wer mag das auch?“

Wichtig ist, dass der Leser nicht mit Anforderungen oder Erwartungen abgeschreckt wird. Bleibe deshalb bei Dir und zeige, was dir wichtig ist, was Dich begeistert, was Dich einzigartig machet, wofür Du brennst, wann bei dir die Mundwinkel nach oben gehen, wie Du gern in einer Partnerschaft leben würdest. Im Deinem Profil geht es wirklich einzig und allein um Dich.

Bonus – Meditation „Durchstarten in eine erfüllte Partnerschaft“

Wir möchten Dich dazu einladen, dass Du Dir vorstellst, wie Dein Leben in einer glücklichen Partnerschaft in 10 Jahren aussehen wird. Lade Dir dafür die Meditationen „Durchstarten in eine erfüllte Partnerschaft“ herunter, mach es Dir bequem, hör sie Dir an und leg Dir etwas zu schreiben bereit. Dadurch kannst Du für Dich die nächsten Schritte festlegen, Dir die Frage stellen, wie Deine bisherigen Handlungen dazu beigetragen haben, dass Du Dich unbewusst immer wieder selber sabotiert hast und entscheiden, wie Du weiter verfahren wirst, um einen passenden Partner zu finden!

Meditationen sind wunderbar geeignet, Dich zu motivieren, zu reflektieren und Dir immer wieder positive Impulse zu holen.

Im Online Workshop „Die 7 Schritte zum passenden Partner“ bekommst Du noch weitere Meditationen:

  • Mut und positive Gedanken
  • Ich sorge für mich
  • Visionsmeditation
  • Vertrauen in die Partnersuche

Bonus – Silent Subliminal „Partner einladen“

Bei Subliminals werden Affirmationen – positive Glaubenssätze – in einem unhörbaren Frequenzbereich abgespielt. Du hörst einfach nur Musik und die Affirmationen gehen ungefiltert direkt ins Unterbewusstsein. Subliminals sind hoch effiziente Werkzeuge, um sich anders zu „programmieren“ und unbewusste Handlungen zu verändern. Das beste, es geht ganz leicht nebenbei! Du musst Dich nicht mal auf das Gehörte konzentrieren, damit es wirkt. Es geht beim Autofahren, essen, spazieren gehen, lesen oder auch im Bett vor dem Einschlafen.

Stell Dir zum Beispiel diese Situation vor: Nachdem Du bereits bei diversen Veranstaltungen warst, fällt Dir endlich jemand auf, der Dein Interesse weckt – total sympathisch, natürlich und ansprechend. Es kommt der Punkt, an dem die Kontaktaufnahme stattfinden muss, bevor der Abend vorbei ist. Du kannst jeden oder jede ansprechen, wenn Du kein wirkliches Interesse hast. Wenn es jedoch ernst wird, kneifst Du. Du schaust weg, gehst zur Toilette, holst Dir das dritte mal was zu trinken. Du ärgerst Dich über Dich selber, es hilft jedoch alles nichts. Ein paar Stunden später ist alles vorbei, Du bist auf dem nach Hause weg und ihr habt nicht miteinander gesprochen. Wieder eine Chance verpasst.

Diese spezielle Situation hat ganz viel mit unbewussten Ängsten, sowie mangelndem Selbstvertrauen und Selbstsicherheit zu tun. Es gibt unzählige Situationen, in denen unbewusste Ängste und Muster greifen. Aus diesem Grund haben wir hier Subliminals mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

  • Durchstarten in eine erfüllte Partnerschaft
  • Partner einladen
  • Ich sorge für mich
  • Gelassenheit
  • Innere Kraft
  • Selbstliebe
  • Erfolg und Reichtum
Affirmationen von „Partner einladen“
Ich schätze und liebe mich, genauso wie ich bin.
Ich gebe mir genau die Anerkennung, Bestätigung und Wertschätzung, die ich brauche.
Ich vertraue meinem Kopf und meinem Bauch.
Ich habe Raum für meine neue Partnerschaft.
Ich bin glücklich in meiner neuen Partnerschaft.
Ich freue mich auf meine neue Partnerschaft.
Ich sorge dafür, dass es mir gut geht.
Ich sorge dafür, dass meine Bedürfnisse und Grenzen respektiert werden.
Ich habe mein direktes Umfeld darauf vorbereitet, dass ich bereit dazu bin, in eine neue Partnerschaft zu gehen.
Ich habe alle anderen Personen und ganz besonders meine Ex-Partner losgelassen.
Mein Partner ist an meiner Seite.
Ich genieße es, zwischendurch für mich allein zu sein und Spaß zu haben.
Ich sage nein danke, wenn sich etwas nicht stimmig anfühlt.
Ich wachse an Herausforderungen.
Ich bin frei für meine neue Partnerschaft.
Ich weiß und vertraue darauf, dass ich meinen Partner finden werde, wenn der Zeitpunkt dafür gekommen ist.

Schaffe die richtigen Voraussetzungen, damit Du Deinen Partner findest!

Bei allen Gelegenheiten zum Kennenlernen ist es zwingend notwendig, dass Du Dich in einem Modus befindest, in dem Du offen dafür bist, einen potentiellen Partner in Dein Leben zu lassen. Dabei ist es egal, ob Du jemanden online oder offline kennenlernst. Wichtig ist dabei:

  1. Unbewusste Handbremsen müssen gelöst sein
  2. Du musst wissen, wer zu Dir passt und was Du beim Kennenlernen überprüfen kannst.

Darüber hinaus sind noch ein paar weitere Punkte wichtig:

  • Selbstzweifel müssen über Bord geworfen werden, damit Du Dich nicht selber sabotierst und immer wieder über die gleichen Hürden klettern musst.
  • Vergangene Partnerschaften müssen abgeschlossen sein, damit Du wirklich frei und offen für einen neuen Partner bist.
  • Entspannung und Gelassenheit sind das A & O, damit Du keinen Partner „brauchst“ um glücklich zu sein und dadurch in die Bedürftigkeit rutschst.
  • Dein innerer Kompass muss ganz klar ausgerichtet sein, damit Du nicht nur auf den ersten Eindruck achtest, sondern auch objektiv bist. Wenn Du Dir eine langfristige Partnerschaft wünschst, geht es nicht ohne.
  • Du musst wissen, welche Fragen zu welchem Zeitpunkt dran sind. Dann must Du Dich trauen, sie zu stellen…
  • Du brachst Werkzeuge, mit denen Du Dich immer wieder motivieren und an den eigenen Haaren aus dem Sumpf ziehst. Es wird Momente geben, in denen Du enttäuscht wirst und Dein Mut sinkt. Das kannst Du nicht verhindern. Entscheidend für Deinen Erfolg ist jedoch, wie schnell Du nach Rückschlägen wieder aufstehst, und weitermachst…

Online Workshop „Die 7 Schritte zum passenden Partner“

Im Online Workshop schauen wir uns all diese Punkte im Detail an. Du bekommst eine Schritt für Schritt Anleitung mit persönlicher Begleitung. Das ist die bestmögliche Unterstützung, die Du auf dem Weg in Deine Partnerschaft erhalten kannst.

1. Wirf alle Zweifel über Bord und triff eine Entscheidung

Du brauchst Mut auf dem Weg in die Partnerschaft, damit Du sie bewusst und aktiv angehst. Aus Angst andere Dinge vorzuschieben oder einen Rückzieher zu machen, wenn es ernst wird, bringt Dich nicht weiter. Noch mehr Zeit ins Land gehen zu lassen und der inneren Uhr beim munteren ticken zuzuhören bringt auch nichts. Die Entscheidung, dass es losgehen soll und dass Du Dich allem stellst, was Dir begegnet, ist die Voraussetzung dafür, dass Du Deinen Partner findest. Danach heißt es loslaufen.

Im Online Workshop „Die 7 Schritte zum passenden Partner“ findest Du heraus, wo Du angezogene Handbremsen hast und wie Du sie löst.

2. Mach Dir keinen Druck, geh in die Entspannung

Gelassenheit auf dem Weg in die Partnerschaft ist das A & O, damit Du Dir selber keinen Druck machst, nicht verkrampft bist oder bedürftig wirkst. Dadurch schlägst Du potentielle Partner in die Flucht und die Partnersuche dauert unnötig länger. Partnersuche darf leicht gehen und Spaß machen!

Im Online Workshop „Die 7 Schritte zum passenden Partner“ findest Du heraus, wie Du ganz leicht gelassener wirst und unnötigen Ballast über Bord wirfst. Danach wirst Du automatisch attraktiver und anziehender!

3. Finde heraus, welche unbewussten Muster Dich blockieren

Es braucht Selbsterkenntnis, damit Dir Deine unbewussten Muster, Blockaden, Handbremsen, Hindernisse oder blinde Flecken nicht immer wieder einen Strich durch die Rechnung machen. Indem Du Dich unbewusst weiter selber sabotierst, verhinderst Du es selber, dass Du Deinen Partner findest.  

Im Online Workshop „Die 7 Schritte zum passenden Partner“ lernst Du, wie Du Schalter in Dir umlegst, damit Deinem Glück nichts mehr im Weg steht!

4. Richte Deinen inneren Kompass noch klarer aus

Mit den 7 wichtigsten Punkten des Zueinanderpassens haben wir die Zielscheibe definiert. Jetzt kannst Du noch dafür sorgen, dass Deine Pfeile besser fliegen.

Im Online Workshop „Die 7 Schritte zum passenden Partner“ gehst Du durch einen genialen Prozess, in dem Du Dir Deine eigene Partnerliste erstellst. Die Partnerliste ist noch viel genauer als die 7 Punkte, da sie auf Deinen eigenen Erfahrungen basiert. Dadurch wird Dein innerer Kompass noch viel genauer. Schmetterlinge im Bauch haben somit keine Chance, bevor es nicht wirklich passt. Jetzt hast Du die Mitte der Zielscheibe klar vor Augen!

5. Finde effektive Gelegenheiten zum Kennenlernen und lerne, das Internet zu Deinem Vorteil zu nutzen

Bei Gelegenheiten geht es um Effektivität, damit Du Deine Zeit nicht verschwendest und unnötig frustriert bist.

Im Online Workshop „Die 7 Schritte zum passenden Partner“ bekommst jede Menge Anregungen was Gelegenheiten angeht und eine klare Anleitung, wie Du das Internet richtig zur Partnersuche nutzen kannst, ohne, dass Du genervt bist. 

6. Prüfe unbedingt, bevor Du die rosarote Brille auf der Nase hast

Nichts ist schlimmer, als erst nach 2 Jahren Partnerschaft zu erfahren, dass der eine noch ein Kind möchte und der andere nicht oder dass die Vorstellungen des Wohnortes langfristig nicht übereinstimmen. Leider trauen wir uns oft nicht, die Dinge anzusprechen, die uns wirklich wichtig sind. Die Angst, den anderen mit Fragen unter Druck zu setzen, unsere wahren Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte preiszugeben, ist besonders zu Beginn sehr groß. Die Konsequenzen sind jedoch fatal und können Dich im Nachgang Jahre kosten.

Im Online Workshop „Die 7 Schritte zum passenden Partner“ findest Du heraus, wie Du die Punkte überprüfst, die Dir wichtig sind, ohne Dein Gegenüber zu verunsichern und abzuschrecken.

7. Wählen ist Deine Aufgabe, sei Dir dessen unbedingt bewusst!

Die Versuchung, schnell „Ja“ zu sagen und intim zu werden, wenn Schmetterlinge sich melden und man eine gewisse Anziehung spürt, ist oft sehr groß. Besonders, wenn man lange Zeit allein war und endlich jemanden an seiner Seite haben möchte, kann es mal schnell gehen. Die Gefahr, sich auf jemanden einzulassen, der nicht wirklich passt, ist jedoch extrem groß, wenn der innere Kompass nicht ganz klar ausgerichtet ist. „Das gewisse Etwas“ reicht für eine stabile Partnerschaft hinten und vorne nicht aus.

Im gesamten Online Workshop „Die 7 Schritte zum passenden Partner“ lernst Du, worauf es wirklich ankommt, damit Du auf gar keinen Fall auf die falschen reinfällst. Die Partnerwahl ist Deine Verantwortung, sei Dir dessen bewusst und tue was Du kannst, damit Du eine gute Wahl treffen wirst!

Partnersuche - www.mein-single-coaching.de

Online Workshop 
„Die 7 Schritte zum passenden Partner“

Wenn Du Dich ernsthaft auf den Weg machen möchtest, nimm jetzt am Online Workshop teil. Du bekommst alles, was Du brauchst. Gleichzeitig hast Du die Möglichkeit, am telefonischen Gruppencoaching teilzunehmen, was eine riesen Bereicherung für alle Teilnehmer ist. Hier kannst Du individuelle Fragen stellen und merkst, dass es anderen oft genauso geht wie Dir.

Dana und Andre Dietrich - Singleberater - Singlecoaching - Partnersuche - www.mein-single-coaching.de

Lass uns telefonieren!

Gemeinsam schauen wir, was Du tun kannst, um einen passenden Partner zu finden. Erhalte erste Anregungen und Tipps!

Fülle bei Interesse das Formular aus und wir vereinbaren ein kostenfreies telefonisches Kennenlerngespräch von 10-15 Minuten oder melde Dich direkt bei uns!

Singleberater Dana & André Dietrich 
+49 (0) 4175 3319 193
info@mein-single-coaching.de

Wir freuen uns auf Deine Kontaktaufnahme!

Was ist Dein Anliegen?

4 + 12 =